Nach oben

Engel Tarot

Kartenlegerin Magda: Engel Tarot


Engel Tarot: Foto: © n defender / shutterstock / #666109054
Foto: © n defender / shutterstock / #666109054

Wohl schon seit jeher liegt es in der Natur des Menschen, neugierig zu sein, was das Schicksal und die Zukunft so bringen würde. Aber auch die Frage, ob es da noch mehr zwischen Himmel und Erde geben mag als das, was wir mit unseren fünf herkömmlichen Sinnen erfassen oder erklären können, beschäftigt die Menschen. So auch das Thema Engel und Schutzengel. Sie begleiten uns während unserer Kindheit als Märchenfiguren oder Fabelwesen. Doch irgendwann wird diese Verbundenheit durch die Realität ersetzt und der Glaube an sie geht meist verloren. Eine Anwesenheit erscheint vielen daher eher unrealistisch. Die einen halten es für Kindheitsträume, andere hingegen behaupten jedoch, ihren Schutzengel sogar gesehen zu haben. Gibt es sie also wirklich?

Verschiedener Statistiken zufolge glauben mehr Menschen an die Existenz von Schutzengeln als an Gott. Warum das so ist? Vermutlich weil vielen Menschen Engel greifbarer erscheinen als Gott selbst. Zudem sind Engel ständige Begleiter der Menschen, nicht nur im virtuellen Sinn als himmlische Helfer. Sowohl Künstlern dienen sie als häufig dargestelltes Motiv, wie auch Songschreiber lassen sich von ihnen inspirieren. So ist es wohl nicht weiter verwunderlich, dass sie uns auch beim Kartenlegen begegnen. Das Engeltarot gilt als ein ganz besonderes Kartendeck im Bereich des Tarots. Doch was macht die Karten so besonders?
 

Die Welt der himmlischen Helfer

Es gibt viele verschiedene Decks mit Engelkarten, die aber trotzdem einiges miteinander gemeinsam haben. Sie alle stehen für Freude und das Positive, sind faszinierend und wunderschön, gefüllt mit Licht und Liebe. Durch die Verbindung zu den Engeln sind die Karten durchweg mit dem Guten verbunden. Bezüglich der Aufmachung und der Inhalte können die Kartendecks voneinander abweichen. Es gibt verschiedene Engelbilder, die zum Engeltarot gehören. Nachfolgend ein kurzer Auszug.


Erzengel - sind die Boten Gottes und gelten gleichzeitig auch als Führer der Engel. Ihnen werden enorme Energien zugeschrieben. Zu den Erzengeln zählen Michael, Gabriel, Raphael, Metatron, Zadkiel, Uriel, Haniel, Jophiel und Chamuel. Sie stehen den Menschen sehr nahe und sollen ihnen wichtige Botschaften übermitteln.

Begleitengel - gelten als Engel der Entwicklung. Sie sollen die Menschen begleiten, um sie zu fördern, was und wer sie wirklich sind. Durch sie werden die Menschen und ihre wahren Fähigkeiten in die richtige Richtung gelenkt. Das Ziel ist die Erfüllung des göttlichen Plans, der jedem zugeschrieben ist.

Schutzengel - stehen auf der letzten Stufe der Hierarchie, da diese himmlischen Wesen in direktem Kontakt mit den Menschen stehen. Es heißt, dass jeder Mensch von drei Schutzengeln begleitet wird, auf der physischen, emotionalen und intellektuellen Ebene. Oftmals werden sie auch als Himmelsboten bezeichnet.

Aufgestiegene Meister - gelten als Lichtwesen, die in ständiger Verbindung zu den Engeln stehen. Sie haben selbst irgendwann mal auf der Erde gelebt und sind somit auch "unseren" Weg gegangen. So haben sie die Lektionen des Lebens gelernt und können die Menschen mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen dabei unterstützen, die Themen des Lebens zu lösen sowie ihr wahres Bewusstsein und Ich zu entfalten.

Botschaften als Wegweiser nutzen

Die Engelkarten können Begleiter, Freund und Führer sein. Jeder einzelne Engel steht für einen bestimmten Aspekt im Leben eines Menschen und hat eine besondere Bedeutung im Hinblick auf Liebe und Beziehung, Erfolg, Glück oder Wohlergehen. Die Aussagen können zu neuer innerer Kraft und Motivation verhelfen, um Ziele zu erreichen. Sie vermögen in schwierigen Situationen Trost zu spenden, Mut und Hoffnung zu geben.

Lassen wir die Engel und Schutzengel als himmlische Wesen ein Teil unseres Lebens sein, selbst wenn wir sie nicht wirklich sehen oder wahrnehmen können. Und nutzen wir die Möglichkeiten, die sie uns mittels der Karten an die Hand geben. Die verschiedenen Engelbilder können Licht ins Dunkel bringen und für die nötige Klarheit sorgen. Eine Hilfestellung, um zur Selbsterkenntnis zu gelangen, eine neue Sichtweise einzunehmen, Zusammenhänge zu erkennen, eine Situation neu zu beurteilen und Unterstützung bei der Entscheidungsfindung zu erhalten.

Allerdings sollten wir weder damit alle Situationen im Leben hinterfragen noch unser gesamtes Dasein nach den Botschaften der Engel ausrichten. Auch hier gilt es diese als Tendenzen zu sehen. Dies heißt allerdings nicht, dass wir die Botschaften der himmlischen Wesen mit Zweifeln versehen sollen. Vielmehr sollten wir die Aussagen auf unsere Situation bezogen überdenken und wie sie uns letztendlich auf unserem Weg dienlich sein können. Somit spricht nichts dagegen, dass wir sie in Entscheidungen und Überlegungen mit einbeziehen. Letztendlich liegt es an uns, in welche Richtung wir gehen. Das Engeltarot kann hierbei als Wegweiser dienlich sein.


© Zukunftsblick Ltd.




Rechtliche Hinweise


Kartenlegerin Magda

Ich blicke für Sie in die Zukunft. Mit Hilfe meiner Karten und meiner Hellsicht finde ich Antworten zu all Ihren Fragen aus den verschiedensten Lebensbereichen.

Hier mehr über Magda erfahren


Hotlines
0900 511 562
(€ 2.17/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 310 2036
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze
0901 900 123
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
901 282 36
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK